Die Rolle des Beraters

Das Schulberatungsprogramm deckt drei Bereiche der Schülerentwicklung ab: akademische, berufliche und persönliche / soziale. Das Programm spiegelt den Fortschritt der Fähigkeiten der Schüler in diesen Bereichen im gesamten Kindergarten bis zur 5. Klasse wider. Der Berater kann Dienstleistungen auf verschiedene Weise erbringen:

  • Individuelle Beratung
    In einer vertraulichen Umgebung setzt der professionelle Schulberater spezielle Beratungstechniken ein, um die Schüler in folgenden Bereichen zu unterstützen: Bildungsplanung für die Mittelschule, Karriereplanung, Entwicklung positiver Einstellungen und Verhaltensweisen, Entwicklung von Fähigkeiten in Bezug auf Entscheidungsfindung und Problemlösung, Umgang mit zwischenmenschlichen Beziehungen und Krisenintervention.
  • Beratung in kleinen Gruppen
    In der Kleingruppenberatung trifft sich der Berater mit zwei oder mehr Studenten. In dieser Umgebung arbeiten die Schüler an gemeinsamen Aufgaben und entwickeln unterstützende Beziehungen. Durch das Geben und Empfangen von Feedback haben die Schüler die Möglichkeit, wertvolle Fähigkeiten zum Lernen und Leben mit anderen zu erwerben. Die Gruppendiskussion kann problemzentriert sein, wenn einem bestimmten Anliegen oder Problem Aufmerksamkeit geschenkt wird. oder Gruppendiskussionen können wachstumsorientiert sein, wobei Themen mit der persönlichen und akademischen Entwicklung zusammenhängen.
  • Anleitung im Klassenzimmer
    Durch einen geplanten Unterricht unterstützen die Berater die Lehrer bei sinnvollen Aktivitäten, die auf die persönliche / soziale, akademische und berufliche Entwicklung der Schüler abzielen. Der Unterricht kann sich auf Themen wie Karrierebewusstsein, Testinformationen, Testfähigkeiten oder zwischenmenschliche Fähigkeiten konzentrieren. Das Programm ist proaktiv und versucht, Probleme zu vermeiden, indem Fähigkeiten in Bereichen wie Kommunikation, Entscheidungsfindung, Konfliktlösung, interkulturelle Effektivität und persönliche Sicherheit entwickelt werden.
  • Beratung
    Berater sprechen direkt mit Lehrern, Eltern, Administratoren und anderen helfenden Fachleuten. Die Konsultation sieht den gegenseitigen Austausch und die Analyse von Informationen und Ideen vor, um bei der Planung der Umsetzung von Strategien zur Unterstützung der Schüler zu helfen. Die Konsultation kann in Einzel- oder Gruppenkonferenzen, durch Personalentwicklungsaktivitäten oder Elternschulungskurse stattfinden.
  • Koordinierung
    Berater dienen als Verbindung zwischen Lehrern, Eltern, Hilfspersonal und Ressourcen der Gemeinde, um eine erfolgreiche Schulentwicklung zu ermöglichen. Dies kann die Unterstützung der Eltern bei der Beschaffung der erforderlichen Dienstleistungen für ihre Kinder durch einen Überweisungs- und Folgeprozess umfassen. Dazu gehört auch, neue Schüler an der Schule zu orientieren und den Übergang der Schüler zur nächsten Bildungs- oder Karrierestufe zu koordinieren.
  • Programmevaluierung und -entwicklung
    Berater müssen die Bedürfnisse der Schüler und Familien in den Schulen, denen sie dienen, bewerten, ihre Programme bewerten und auf der Grundlage dieser Informationen Änderungen am Schulberatungsprogramm vornehmen.